Blockchain Act Liechtenstein – Vorbild für die Welt

Anfang Oktober verabschiedete der Liechtensteiner Landtag geschlossen das Liechtensteinische Blockchain Gesetz, kurz TVTG. Das Gesetz tritt ab 01.01.2020 in Kraft und ist weltweit das erste Gesetz zur Nutzungsregulierung der Blockchain-Technologie.

 

Blockchain revolutioniert den Austausch von Werten

Mit der Blockchain-Technologie wird eine dritte Instanz, die das Vertrauen in die abgebildeten Rechte garantiert, überflüssig. Die Technologie selbst produziert den sogenannten “token”, der Wert und Vertrauen abbildet und ohne eine dritte Instanz sicher und nicht-manipulierbar von einer Person zur anderen transferiert werden kann.

Diese Technologie läutet eine gänzlich neue Ära in der Wirtschaft ein und damit auch in unserem täglichen Alltag. The Internet of Value. So wie das Internet die Art und Weise revolutioniert hat, wie wir Informationen austauschen, so revolutioniert Blockchain die Art und Weise wie wir Werte austauschen und austauschen werden.

 

Liechtenstein definiert rechtlichen Rahmen für Blockchain

Alle Konsequenzen, die die Nutzung der Blockchain-Technologie für Alltagsanwendungen mit sich bringt, sind naturgemäss noch nicht komplett absehbar, doch soviel steht fest – mit der neuen Technologie kommen neue Bedürfnisse auf den Tisch. 

Vermögenswerte und andere Rechte in Tokens abzubilden, wirft grundsätzliche Rechtsfragen auf und für Nutzer und Nutzerinnen muss der Rahmen der allgemeinen Rechtssicherheit definiert werden. Dasselbe gilt für Anbieter solcher Leistungen.

Als erstes Land der Welt hat Liechtenstein nun die Einführung eines rechtlichen Rahmens zur Nutzung der Blockchain-Technologie beschlossen. Das Liechtensteiner TVTG tritt ab dem 01.01.2020 in Kraft und ist hier im exakten Wortlaut nachzulesen.

Die Abkürzung TVTG steht übrigens für Folgendes: T für Token, VT für VT-Systeme (VT-Systeme sind “auf vertrauenswürdigen Technologien beruhenden Transaktionssystem”) und G für Gesetz.

 

Liechtenstein wird einmal mehr attraktiv für Startups

In Liechtenstein gibt es eine blühende Blockchain-Startup-Szene mit viel Know-How zum Thema. Das neue Gesetz spiegelt dies wider und setzt mit seinem Beschluss alle Segel um den Aufwind der neuen Technologie für die Umsetzung innovativer Ideen zu nutzen. 

Welche Vorteile Liechtenstein für Startups aus den Bereichen Blockchain & Bitcoin bietet und warum sich der Standort Liechtenstein zur Gründung eines Blockchain-Startups empfiehlt, findet sich in folgendem Technopark Blog Post.

Es passiert viel in der Blockchain-Szene und es passiert schnell.

Wenn Sie informiert bleiben möchten, empfehlen wir folgende Organisationen, Firmen und Personen auf dem Radar zu behalten:

ICO.LI

Infoportal zu Neuigkeiten aus Liechtensteins Blockchain-Szene. Führt ein Personen- und Firmenverzeichnis über relevante Personen aus der Fintech & Blockchain Community.

Crypto Country Liechtenstein 

Der Verein Crypto Country Association unterstützt die Anwendung und Verbreitung von Blockchain-Technologie und Krypto-Währungen in Liechtenstein, in Kontakt mit Behörden, Verbänden und Branchenvertretern. 2020 organisiert die CCA einen Token Summit in Liechtenstein, Termin und exakter Ort werden noch bekannt.

Blockchain Meetup Liechtenstein

Veranstaltet regelmässige Info-Abende zum Thema Blockchain im Technopark. Offen für alle. Informieren, austauschen und vernetzen.

Technopark Liechtenstein

Co-Working Space für Startups. Bietet Beratung, Vernetzung und Raum für Veranstaltungen wie das Blockchain Meetup Liechtenstein oder den Start-Upéro.

Rechtsanwälte BWB

BWB Rechtsanwälte AG (Batliner Wanger Batliner) bieten Rechtsberatung zu Themen wie Blockchain, Kryptowährungen, ICO und FinTech. Ralph Wanger ist zudem Lehrbeauftragter an der Universität Liechtenstein zum Thema “Krypto-Währungen und Compliance” und war aktiv involviert im Gesetzgebungsprozess.

 

Ganten Group

Der unabhängige Finanzdienstleister rund um Martin Batliner und Klaus Stark, seines Zeichens Gründungsmitglied der Crypto Country Association & des Blockchain Meetups, bietet Treuhandleistungen zu Blockchain, Bitcoin- und Krypto-Währungen. 

Nägele Law

Nägele Rechtsanwälte GmbH bieten Rechtsberatung zu Bitcoin und Blockchain-Technologie. Thomas Nägele war ebenfalls federführend bei der Verfassung des TVTG.

Blockchain Büro Liechtenstein

Von Philipp Büchel gegründetes Unternehmen zur Information über Blockchain-Themen. Bietet Vorträge, Beratung und Vernetzung mit der lokalen Blockchain-Szene.

 

Eine smarte Möglichkeit zum Thema Blockchain in Liechtenstein auf dem Laufenden zu bleiben, ist die Anmeldung zur Technopark Twitter Liste “Blockchain Liechtenstein”. Einfach der Liste folgen und wichtige Infos automatisch mitverfolgen!

Folgen Sie der Technopark Twitter Liste "Blockchain Liechtenstein" und bleiben Sie informiert!

Weitere Beiträge

Bank Frick übernimmt das Finanzierungs-Startup Tradico

Bank Frick übernimmt das Finanzierungs-Startup Tradico

Vor mehr als zwei Jahren führten wir ein Interview mit dem Vorarlberger Manuel Hehle, dem Co-Founder von Tradico AG. Damals verriet er uns, wie es denn zu der Gründung kam und weshalb Liechtenstein als Standort in Betracht gezogen wurde. Nun folgt die Erfolgsgeschichte des jungen Unternehmens:

Melde dich zu unserem Newsletter an

Erhalte unseren monatlichen Newsletter mit Updates zum Technopark, der Startup Welt und Veranstaltungen in der Region.

Du bist nun angemeldet